Logo

Ingo Henke weitere drei Jahre an der Spitze der THW-Jugend

Heute ist Ingo Henke als Bundesjugendleiter der THW-Jugend wiedergewählt worden. Die rund 70 Delegierten der THW-Jugend e.V. bestätigten in Heidelberg den bisherigen Bundesjugendleiter für die nächsten drei Jahre an der Spitze des bundesweit aktiven Jugendverbands.

Beim Bundesjugendausschuss, der einmal im Jahr zusammen kommt und am Samstagmittag begonnen hatte, erarbeiteten sich die Delegierten der THW-Jugend in Workshops außerdem die Themen „Gemeinschaft stärken“, „Partizipation im Jugendverband“ und „Willkommenskultur auf Ortsebene“.

Ingo Henke blickt auf eine erfolgreiche erste Amtszeit zurück. In den vergangenen drei Jahren wurden zwei bundesweite Lehrgänge für die THW-Jugendarbeit neu konzipiert sowie die internen Strukturen des Jugendverbands an die aktuellen Anforderungen angepasst. Ein Höhepunkt seiner Amtszeit war das Bundesjugendlager 2016 in Neumünster (Schleswig-Holstein), an dem mehr als 4.000 Jugendliche mit ihren Betreuerinnen und Betreuern teilnahmen.

Der wiedergewählte Bundesjugendleiter Ingo Henke (48) gehört dem THW seit dem Jahr 1990 an. Im Jahr 1992 baute er die THW-Jugend Osnabrück auf und engagiert sich seither ehrenamtlich im Jugendverband. Unter anderem war er stellvertretender Landesjugendleiter in Niedersachsen und Referent der Bundesjugendleitung für Internationale Beziehungen. Von 2011 bis 2014 war er stellvertretender Bundesjugendleiter. Er lebt im rheinland-pfälzischen Eisenberg.

Die THW-Jugend ist der Jugendverband des Technischen Hilfswerks (THW). In jedem THW-Ortsverband besteht eine Jugendgruppe. Bundesweit sind mehr als 15.000 Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren in der THW-Jugend aktiv.

Text und Bilder: Michael Kretz, THW Jugend e.V.

© 2015 THW-Jugend Baden-Württemberg e.V. | Alle Rechte vorbehalten.